Video call for a skills-based volunteering mission

Alles was man über kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit wissen muss

Was stellst du dir unter Freiwilligenarbeit in Unternehmen vor?

Noch vor einiger Zeit hieß das, an Freiwilligen- oder Teambuildingevents teilzunehmen, wo man vor Ort geholfen hat. Aktuell verändert sich das, es wird virtuell. Viele Unternehmen sind dabei, ihre Freiwilligenarbeit umzustrukturieren. Man möchte flexibler sein. Dann kommt die kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit ins Spiel.

In diesem Artikel erklären wir:

 

Was ist kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit?

Man setzt als Freiwilliger sein Wissen und seine Kompetenzen für einen guten Zweck ein. Die geschieht meistens im Büro oder von Zuhause aus.

Hier einige Beispiele:

  • Mentoring oder Coaching von Jugendlichen oder Studenten beim Eintritt in die Berufswelt,
  • Dokumente oder eine Website übersetzen
  • Erstellen eines Finanzplans,
  • Erstellen von Newsletter oder die Gestaltung einer Broschüre,
  • Suche nach neuem Fundraising
  • Rechtliche Überprüfung von Dokumenten
  • Durchführung eines IT-Workshops

 

A virtual skills-based volunteering mission to help with a business plan
Unterstützen Sie der Kommunikation, damit die Verein bekannter wird und mehr an Armut Betroffenen geholfen werden kann.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es verschiedenste Projekte gibt, die sich jedoch drei Gemeinsamkeiten haben:

  1. Man kann es virtuell machen

Da man nicht mehr bei der Organisation vor Ort sein müssen, hat man eine viel größere Auswahl an Projekten und Themen, die man unterstützen kann. Jeder kann die Themen und Probleme unterstützen, wie er möchte. Das ist besonders praktisch für Menschen, die oft im Home-Office sitzen oder wechselnde Arbeitszeiten haben. Man ist flexibel und kann jederzeit und von überall helfen.

  1. Es basiert auf Kompetenzen und Fachwissen

Wie der Name schon vermuten lässt, basiert es auf dem Wort “Kompetenzen”. Unabhängig davon, ob es sich um eine berufliche Fertigkeit oder ein Hobby handelt, kann es für gemeinnützige Organisationen, die begrenzte Ressourcen hat, unglaublich wichtig sein.

  1. Sie hat einen bestimmten Zeitrahmen

Kompetenzbasierte Projekte lassen sich in mehrere Bereiche unterteilen: Mikro-Freiwilligenarbeit, kurzfristige, mittelfristige und langfristige Projekte.

Es kann eine 30-minütige Übersetzung sein, ein 3-wöchiges Projekt zur Erstellung einer Marketing Strategie oder ein 3-monatiges Mentoring-Programm. Wir sehen eine deutliche Entwicklung hin zu Mikro-Freiwilligenprojekten, die in der Regel zwischen 30 Minuten und einigen Stunden brauchen.

Eine Umfrage des UK National Council for Voluntary Organisations’ (NCVO) ergab, dass Zeitmangel das größte Problem für die Fortsetzung der Freiwilligenarbeit ist. Mit einer virtuellen, zeitgebundenen Lösung könnten deutlich mehr Freiwillige erreicht oder angesprochen werden.

Diese Argumente machen kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit zu einer interessanten, flexiblen Möglichkeit für alle, um gemeinnützigen Organisationen zu helfen, bequem von zu Hause.

 

Drei Vorteile für Ihr Unternehmen

Kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit hat viele Vorteile für Mitarbeiter, Unternehmen und gemeinnützige Organisationen. Es gibt drei Möglichkeiten, wie kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit Ihr Unternehmen verbessern kann.

Stärkt Führungsqualitäten

Wenn Mitarbeiter ehrenamtlich an einem Projekt mitarbeiten, üben und entwickeln sie ihre Führungsqualitäten. Sie werden mit Herausforderungen konfrontiert, denen sie bei der Arbeit vielleicht nicht begegnen, und sie entwickeln sich sowohl persönlich als auch beruflich weiter. Und solche Stärken brauchen Sie in Ihrem Unternehmen.

 

Schafft eine vernetzte und starke Unternehmenskultur

Ein weiterer Vorteil der kompetenzbasierten Freiwilligenarbeit besteht darin, dass Ihre Mitarbeiter aus verschiedenen Bereichen oder Teams gemeinsam an einem Projekt arbeiten können. Das schafft Freundschaften und auch eine großartige Unternehmenskultur, da man soziale Verantwortung übernimmt.

In Unternehmen mit einem Freiwilligenprogramm-Programm haben 89% der Freiwilligen eine höhere Arbeitszufriedenheit und 87% sind stolz auf Ihr Unternehmen.

 

Es stärkt Ihre Arbeitgebermarke

Wir leben im Age of Purpose und Unternehmen brauchen heute mehr als nur ein gutes Gehalt und kurzlebige Boni. Mitarbeiter wollen einen positiven Einfluss auf ihr Umfeld haben. Tatsächlich fand das Institute for Volunteering Research heraus, dass 78 Prozent der Personen, die sich für freiwillig engagieren, zwischen 16 und 34 Jahre alt sind. Es ist besonders wichtig, um Millennials anzuwerben oder an das Unternehmen zu binden.

 

Drei Vorteile für Ihre Mitarbeiter

Kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit hat auch für Mitarbeiter viele Vorteile.

Verbessert die psychische Gesundheit

Freiwillige Arbeit hat einen großen Effekt auf die psychische Gesundheit. Studien haben herausgefunden, dass es mehr als nur eine Verbesserung ist, sie ist die essenziell für eine gute psychische Gesundheit. Eine Studie aus dem Jahr 2013 zeigt, dass Freiwilligenarbeit sehr gute Auswirkungen auf Depressionen, Lebenszufriedenheit und Wohlbefinden hat. Tatsächlich ist es bei Menschen über 40 Jahren noch effektiver.

Es fördert ein Gefühl der Dankbarkeit, das uns auch das Gefühl gibt, mit anderen verbunden und glücklicher zu sein, wir fühlen uns zugehörig.

Die Vorteile sind endlos, angefangen von mehr Sozialkapital (diejenigen, die 10% glücklicher waren als der Durchschnitt, hatten 17,5% mehr Sozialkapital), über die Verbesserung der körperlichen Gesundheit bis hin zu mehr Einfühlungsvermögen und besserem Schlaf.

 

Finden Sie Freundschaften

Freiwilligenarbeit ist ein Geben und Nehmen. Und am besten sieht man das, wenn zwei Menschen sich anfreunden, während sie sich engagieren. Wenn Sie sich freiwillig engagieren, hilft Ihnen das bei:

  • Neue Bekanntschaften und Mitarbeiter kennenlernen. Sowohl mit den anderen Freiwilligen als auch mit den Menschen, die man unterstützt.
  • Man erweitert sein Netzwerk. Das hilft Ihnen sowohl sozial als auch beruflich. Sie finden neue Kollegen und Freunde, mit denen mal ausgeht, oder in den Urlaub fährt. Falls Sie die Auswirkungen Ihrer virtuellen-Freiwilligenarbeit sehen wollen, ist es großartig, wenn jemand einem vor Ort alles zeigen kann.
  • Man fördert soziale Fähigkeiten. Nichts fördert menschliche Fähigkeiten so sehr, wie sich gemeinsam zu engagieren. Man packt an und muss dafür sorgen, dass es funktioniert. Und das ist nicht immer einfach, wenn man mit Menschen aus verschiedenen Kulturen kommunizieren muss. Es wird viele Missverständnisse geben, aber Sie werden sie alle klären und dabei Ihre Kommunikation verbessern.

 

Trainiere Soft Skills

Soft Skills sind eine Kombination aus sozialen und kommunikativen Fähigkeiten. Manche nennen es emotionale Intelligenz.

Die Entwicklung von Soft Skills ist wichtig, da sie einen massiven Einfluss auf das persönliche und berufliche Leben haben. Die Vorteile der Entwicklung von Soft Skills sind:

  • Selbstmotivation
  • Bessere Konfliktlösung
  • Klar und deutlich kommunizieren
  • Auf Problemlösung konzentriert sein
  • Flexibilität
  • Lernen, wie man unter Zeitdruck arbeitet

Es ist nicht immer einfach, in der Geschäftswelt diese Eigenschaften zu trainieren, aber man diese Fähigkeiten durch Freiwilligenarbeit verbessern.

76% der Freiwilligen gaben an, dass sie während ihrer Zeit als Freiwillige Fähigkeiten entwickelt haben, die für Mitarbeiter unerlässlich sind, wenn man erfolgreich sein will.

 

Beiträge flexibel gestalten

Kompetenzbasierte Freiwilligenarbeit ist nicht nur für Unternehmen und Mitarbeiter ein großer Gewinn. Ein Mitarbeiter eines unserer Unternehmenspartner sagte:

“Es fühlt sich gut an, für die Gemeinschaft nützlich zu sein und in meiner Freizeit anderen zu helfen. Als Berufstätiger ist es nicht immer so einfach, die richtige Zeit und die passende Gelegenheiten zu finden, etwas zurückzugeben. Dank Alaya habe ich die Möglichkeit,mich flexible zu engagieren”.

Oder wie Winston Churchill sagte:“We make a living by what we get, but we make a life by what we give.”

Teilen diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on print
Print
Share on email
Email
Scroll to Top