sustainable work at home

5 kleine Schritte zu einer nachhaltigen Arbeit, die jedes Team umsetzten kann

Die Wiedereröffnung der Büros in der Post-COVID-Welt ist die perfekte Gelegenheit, die Nachhaltigkeit Ihres Unternehmens zu überprüfen und neue kleine Verbesserungen umzusetzen. Diese fünf Schritte sind so einfach, dass jedes Team sie umsetzen kann – egal wie groß oder klein.

 

Umweltfreundliche Büros haben neben einem positiven Einfluss auf den Klimawandel auch viele andere Vorteile, oftmals auch kostengünstig: Wenn man zum Beispiel Strom spart, sinkt auch die Stromrechnung. Darüber hinaus verbessern umweltfreundlichere Lösungen das Wohlbefinden der Mitarbeiter, steigern die Produktivität und erhöhen das Engagement der Mitarbeiter.

Es gibt 17 verschiedene Ziele der Vereinten Nationen für eine nachhaltige Entwicklung, von sauberen Ozeanen bis hin zur Gleichberechtigung von Mann und Frau, doch im tägliche Leben kann man ökologische Nachhaltigkeit am leichtesten zu verbessern.

Wir in Alaya glauben fest daran, dass kleine Aufmerksamkeiten einen geballten positiven Effekt haben. Es sind nicht immer die revolutionärsten Ideen, die eine nachhaltige Wirkung haben, sondern die Kleinigkeiten, die wir in unseren Alltag integrieren und gemeinsam verwirklichen können.

Da am 5. Juni der Welt-Umwelttages ansteht, haben wir 5 kleine Schritte für Sie, welche die ökologische Nachhaltigkeit Ihres Teams oder Ihres Unternehmens durch Engagement Ihrer Mitarbeiter stark verbessern können.

1. Empfangen Sie die Mitarbeiter mit einer Pflanze

 

rockmystyle.co.uk

Die ersten Tage zurück im Büro werden sich seltsam anfühlen, und es wird dauern, bis man sich an die neuen Abstandsregeln gewöhnt hat. Lockern Sie die Stimmung auf, indem Sie allen ein schönes, wortwörtlich grünes Willkommensgeschenk machen: eine Pflanze auf dem eigenen Schreibtisch.

Pflanzen erfrischen die Luft, reduzieren Giftstoffe und senken den Stresslevel. Schärfen Sie das Bewusstsein Ihrer Mitarbeiter für die verschiedenen Pflanzenarten und ihre wichtige Rolle in unserem Ökosystem. Sie machen auch das Büro schöner – und wenn Sie vorsichtshalber Plexiglas angebracht haben, verdecken Pflanzen diese auch sehr gut!

2. Verabschieden Sie Papierverschwendung

 

ohnorachio.com

Das Homeoffice setzte einen umweltfreundlichen Trend in Gang: einen echten Wandel hin zum papierlosen Büro. Wenn man z.B. aus Datenschutz das Drucken zu Hause reduzieren musste, behalten Sie es im Büro bei und motivierenden Sie die Kollegen, ebenfalls auf unnötiges Drucken zu verzichten. Teilen Sie Dokumente online, wechseln Sie zu digitalen Rechnungen oder digitalen Signaturen für Verträge oder anderen Papier verschwenderischen Prozessen.

Werfen Sie gleichzeitig einen Blick auf Dinge, die den Mitarbeitern das papierlose Arbeiten erleichtern. Zum Beispiel kann das Hinzufügen eines zweiten Bildschirms das Arbeiten ohne Papier komfortabler machen.

3. Keine Einweg-Plastikflaschen mehr

 

danishdesignstore.com

Das Verbot von Plastikflaschen im Büro ist ein großer Schritt zur Reduzierung des Abfalls. Plastikflaschen können durch wiederverwendbare Flaschen ersetzt werden, die nicht nur umweltfreundlich, sondern auch individuell und schick sind.

Jetzt, da wir unsere Gewohnheiten und Verhaltensweisen im Büro anpassen müssen, können wir auch einfach Kleinigkeiten leichter umsetzen. Um die Mitarbeiter einzubinden, kann auch eine wiederverwendbare Wasserflasche zu dem Willkommensgeschenk gehören.

4. Verbessern Sie Ihr Recycling

robo.annoncevous.net

Ohne Einweg-Plastikflaschen, hat man den Müll schon stark reduziert. Für den restlichen Müll ist das Recycling eine der einfachsten Hilfen für die Umwelt. Doch allzu oft werden die Recycling-Behälter vergessen oder sind zu klein.

Versuchen Sie, Ihre Recycling-Station umzugestalten und attraktiver zu machen. Machen sie ein Spiel daraus, hängen Sie einen Basketballkorb über die Recyclingbehälter. Dann können Mitarbeiter jedes Mal, wenn Sie etwas wegwerfen, eine Partie Basketball spielen.

Um Ihr Recycling noch weiter zu verbessern, setzen Sie Ihrem Team Ziele oder organisieren Sie einen Workshop zum Thema Recycling.

5. Wechseln Sie zu einer umweltfreundlichen Suchmaschine

 

ecosia.com

Die größten Auswirkungen haben wir, wenn wir unsere Gewohnheiten langfristig ändern. Zum Beispiel benutzen wir Suchmaschinen unzählige Male am Tag. Wenn Sie Ihre aktuelle Suchmaschine gegen Ecosia ersetzen, wird bei jeder Suche ein Baum gepflanzt. 

All diese Schritte sind klein – aber lassen Sie sich nicht entmutigen! Die einzige Möglichkeit ist, einen kleinen Schritt nach dem anderen zu machen. Wie der Kolibri: Tun Sie, was Sie können, und wenn jede Person nach und nach ihren Teil dazu beiträgt, werden Sie und Ihr Team sehen, welchen positiven Unterschied Sie ausmachen können.

Teilen diesen Beitrag

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on print
Print
Share on email
Email
Scroll to Top